aktualisiert am: 08.12.2016
Aktueller Jackpot:
29.000.000 €
Gewinnzahlen
1
7
11
27
45
Sterne
4
9

Euro Millions - Online Lotto für Europa!

Letzte 3 Ziehungen
02.12.2016
Gewinnzahlen
6
11
23
31
32
Sterne
2
12
29.11.2016
Gewinnzahlen
21
26
27
28
38
Sterne
9
11
25.11.2016
Gewinnzahlen
5
11
17
23
28
Sterne
10
11

FAQ - Euro Millions Lotterie Europa

Wie funktioniert Euro Millions?

EuroMillions ist eine europäische Lotterie, die durch den Zusammenschluss von Frankreich, England, Belgien, Spanien, Irland, Portugal , Österreich, Luxemburg und Schweiz entstanden ist.
Aus 50 Zahlen sind die Richtigen 5 zu tippen und zusätzlichen 2 Sterne aus 12 möglichen zu treffen. Bei 12 Gewinnrängen ist schon bei 2 Richtigen und einem Stern ein Gewinn möglich.
Ein 16%iger Reservefond garantiert im Durchschnitt Jackpots um die 50 Millionen Euro, in der Spitze sind über 190 Millionen Euro möglich.


Wie funktioniert Euro Millions im Internet?

Am besten lässt sich EuroMillions über einen Online-Anbieter wie The Lotter spielen. Hier geben Sie schnell, einfach und sicher ihre Zahlen ein und bezahlen bequem per Überweisung oder Kreditkarte.
Sie haben bei The Lotter die Möglichkeit, verschiedene Kombinationen zu spielen, beginnend mit 3 Blöcken (also dreimal 5 Zahlen und 2 Sterne), bis hin zu 10 Zahlen und 2 Sternen (entspricht 252 möglichen Tipps). Des Weiteren können Sie Ihre Zahlen für bis zu 52 Ziehungen festsetzen..


Wieviel kostet Euro Millions im Internet?

Der Einzeltipp für EuroMillions bei The Lotter kostet 5,30 Euro. Da Sie mindestens 3 Blöcke spielen, kostet ein Tipp also 15,90 Euro.
Der Einsatz für das erste Spiel bei The Lotter wird Ihnen jedoch wieder gut geschrieben. Sie spielen das erste Mal also kostenlos.


Welche Gewinne werden ausgespielt und wie wird ausgezahlt?

Der offizielle Jackpot.
Ausgezahlt wird ein möglicher Gewinn zunächst auf Ihr Kundenkonto bei The Lotter und auf Wunsch auf Ihr Privatkonto überwiesen.


Wann werden die Zahlen gezogen?

Die Ziehung findet jeden Dienstag und Freitag um 21:30 Uhr MEZ statt.

EuroMillions Online Anbieter

TheLotter.com bietet seit über 15 Jahren weltweite Lotterien im Internet an. Hierbei tippt der Teilnehmer bequem von zu Hause seine Zahlen und The Lotter spielt für ihn einen echten Schein im jeweils ausgewählten Land. Eine Kopie wird dem Teilnehmer online zur Ansicht bereitgestellt. Es wird immer die jeweilige offizielle Lotterie mit den entsprechenden Bedingungen gespielt, folgerichtig um die offiziell genannten Jackpots.

News Euro Millions

22.08.2016 - Solotreffer in Spanien

Nachdem der EuroMillions-Jackpot wieder einige Wochen Zeit hatte um auf die stolze Summe von 55 Millionen Euro anzuklettern wurde er am Freitag, 19.08.216 geknackt.

Mit den Zahlen 5 - 6 - 22 - 25 - 34 sowie den beiden Sternzahlen 5 und 7 ging die Jackpotsumme von genau 54.894.411 Millionen Euro an ein Einzellos aus dem sonnigen Spanien. Unsere Glückwünsche.

Neun Mitspieler verpassten mit "nur" sechs Richtigen, fünf richtigen Hauptzahlen, jedoch nur einer korrekten Sternzahl den Jackpot um Haaresbreite. Sie können je 157.672 Euro ihr Eigen nennen.


30.07.2016 - Brite gewinnt EuroMillions-Jackpot

Genau 72.413.419 Millionen Euro gehen in der 12. Gewinnausschüttung dieses Jahres an einen Briten, wie der Lotteriebetrieber mitteilte.

Nur ein Tippschein konnte alle sieben richtigen Zahlen nachweisen und ist damit alleiniger Gewinner des aktuellen EuroMillions-Jackpot. Zwei Mitspieler aus Spanien und aus Portugal segelten nur knapp an der ersten Gewinnklasse vorbei. Dank des riesigen Jackpots ist aber auch die zweite Gewinnklasse gut ausgestattet und beschert den beiden Tippern aus dem Süden Europas je 798.845,40 Euro.

In seiner nächsten Ziehung startet der Jackpot der EuroMillions-Lotterie dann wieder bei seiner Mindestgewinnsumme von 15 Millionen Euro.


15.07.2016 - Neue Regeln - Neues Glück

So viel ändert sich dann aber doch nicht am Reglement der EuroMillions-Lotterie

Wie bisher gilt dann auch weiter 5 aus 50 Hauptzahlen und zwei Sternzahlen ankreuzen.

Aber was ändert sich?

Aktuell Ab 27. Setember 2016
Zahlen 50 50
Sternzahlenzahlen 11 12
Gewinnklasse 1
5 aus 50 + 2 aus 11 5 aus 50 + 2 aus 12
Mindestgewinnsumme 15 Millionen Euro 17 Millionen Euro
EuroMillions-Tipp 2,00 Euro 2,20 Euro
Mehr Superpot-Ziehungen mit garantierten Gewinnsummen von 130 Millionen Euro


3.07.2016 - Das Glück der Iren

Gleich in der ersten Ziehung im Juli wurde er Jackpot der EuroMillions-Lotterie abgeräumt.

2 - 11 - 13 - 40 und 50 sowie die Sternzalen 1 und 10 oder waren es doch Kleeblätter die Iren am Freitag, 1.07.2016 zu Ihrem Topf aus Gold... Entschudigung... natürlich Ihrem EuroMillions-Jackpot führten.

Unbestätigten irischen Medienberichten zu folge solle es sich um mehrere Gewinner handeln. Eine Tippgemeinschaft von 22 Busfahren aus dem Norden Dublins.


27.06.2016 - EuroMillions nach zwei Wochen geknackt

Der Tippschein mit Zahlen 11 - 19 - 27 - 28 - 39 und die beiden Sternzahlen 3 und 10 ist seit der letzten Ziehung der EuroMillions-Lotterie am Freitag den 24.06.2016 in Paris genau 39.675.953 Millionen Euro wert. Hoffentlich denkt dieser Franzose/Französin, nicht wie ein französischer Spieler der EuroMillions-Lotterie letztes Jahr, auch kurz vor Weihnachten, daran sein Los zu kontrollieren. Der Jackpotgewinner war sich nämlich bis kurz vor Einlöseschluss, in Frankreich haben Lottogewinner 60 Tage Zeit sich zu melden, nicht bewusst, dass 73 Millionen Euro seins waren.

Vier weitere Tipper sind mit einer nicht korrekt getippten Sternzahl in der Gewinnklasse zwei gelandet. Sie können sich aber immer noch je über stolze 350.000 Euro freuen.


13.06.2016 - Jackpot geht in den Süden Europas

Auf stolze 84 Millionen war der EuroMillions-Jackpot bis Freitag laut der Vorausberechnungen angeklettert. Als er dan am Freitag (10.06.2016) mit den Hauptzahlen 14 - 21 - 35 - 42 - 43 und den Sternzahlen 7 - 9 geknackt wurde, hatten sämtliche Mitspieler so viele Tickets gekauft, dass der Jackpot auf 85.076.371 Euro geklettert ist.

Nur ein Ticket aus Spanien hatte alle neun Zahlen, die in dieser neunten Ziehung seit dem lezten Jackpotgewinn richtig angekreuzt. Und da die neun so eine schöne Zahl zu sein scheint, sei hier noch angemerkt, dass dieser Jackpot der neunte ist, der in diesem Jahr ausgezahlt wird.

In der 2. Gewinnklasse können sich drei Mitspieler über je 601.952,30 Euro freuen. In Gewinnlasse 3 sind für 7 Tipper dann je 85.993,10 Euro Gewinn drin.

Mit der Ausschüttung des EuroMillions-Jackpots steht der italienische SuperEnalotto-Jackpot mit 94,3 Mio. Euro an der Spitze der europäischen Lotto-Jackpots, die noch zu holen sind. Akutell steht der amerikanische MegaMillions-Jackpots mit 293 Mio. Dollar auf Platz 1 aller Lotterien was die Jackpothöhe angeht. er sein Glück versuchen möchte kann hier Tickets der Lotterien erwerben.


13.04.2016 - Brite um 65 Millionen reicher

Fast einen Monat hat es diesmal gedauert, bis sich ein Gücklicher fand, der alle Hauptzahlen und die beiden Sternzahlen, die für den Jackpotgewinn in der Euromillions-Lotterie notwendig sind, richtig getippt hat.

Genau 65.001.096 Euro gingen Dank der Gewinnzahlen 1 - 5 - 9 - 22 - 38 sowie der Sternzahlen 2 und 10 an einen Sologewinner aus Großbritannien. Etwas mehr als der letzte Gewinner aus Portugal vom 18.03.2016 einstreichen konnte. Knapp daneben lagen vier Euromillionsspieler aus Belgien, Frankreich und ein weiterer Mitspieler aus Goßbritannien mit ihren Tipps. Sie hatten zwar die 5 richtigen Hauptzahlen auf ihren Tippschein jedoch nur eine richtige Sternzahlen. Damit können sie sich aber immer noch über eine Gewinnsumme von je 290.662,70 Euro freuen.

5 Richtige in der Gewinnklasse bescheren, 12 Tippern je 32.295,80 Euro und in der Gewinnklasse vier (4 plus 2) winken 5.237,10 Euro.

Einen Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.


19.03.2016 - 60 Millionen für einen Portugiesen

Sechs Aläufe hat es gebraucht bis der Eurolotto-Jackpot wieder geknackt wurde. Wie das letzte Mal hat die Glücksfee auch dieses Mal wieder im Südem Europas zugeschlagen, in Portugal um genau zu sein. Nur ein einizger Tipper hatte alle 7 Zahlen 14 - 19 - 21 - 24 - 49 und die Sternzahlen 1 - 5, die für den Jackpot gebraucht wurden richtig. Als Sologewinner kann er damit 59.687.034 Euro sein Eigen nennen.

In der 2. Gewinnklasse (5 plus 1) schrammten vier Mitspieler knapp am Jackpot vorbei, können sich aber immer noch über je 388.021,80 Euro freuen. In der Gewinnklasse 3 gibt es dann für 10 Mitspieler je 51.736,20 Euro und für 62 Euro-Lotto-Spieler in der Gewinnklasse 4 noch 4.172,20 Euro. Zudem können sich 2.589.570 Gewinner in den Gewinnklassen 5 - 13 über kleinere Beträge zwischen 212,90 - 3,80 Euro freuen.


1.03.2016 - 4 Jackpots im Februar 2016 ausgezahlt

Vier Jackpots in einem Monat, das ist doch mal eine bemerkenswerte Statistik!

  • 132 Mio. Euro am 02.02.206 - Frankreich und Irland
  • 32 Mio. Euro am 12.02. - Großbritannien
  • 31.3 Mio. Euro am 23.02.2016 - Großbritannien und
  • 15 Mio. Euro am 26.02.2016 - Spanien


29.02.15 - Millionen für einen Spanier/in

5 - 13 - 15 - 33 - 50 und die Sternzahlen 9 und 11 sind die sieben Glückszahlen, die einen Spanier/in letzten Freitag zum Millionär gemacht haben. Die 15 Millionen des Mindest-Jackpots werden das Bankkonto des Gewinners in den nächsten Tagen ordentlich auffüllen.

Unter anderem auch in Frankreich, England und Belgien werden bei den Gewinnern, der 2. Gewinnklasse ein paar Sektkorken geknallt haben. Ingesamt 4 Mitspieler hatten die 5 Hauptzahlen und je eine Sternzahl richtig getippt und können sich jetzt über je 364.156,30 Euro freuen. Die 3. Gewinnklasse war 18 Mal vertreten und Gewinner in dieser erhalten je 26.976,50 Euro.


24.02.2016 - Millionen für Glückspilze aus England und Irland

Den Jackpot knackte gestern ein Mitspieler aus England mit den Zahlen 23 - 25 - 32 - 37 - 42 und den Sternzahlen 1 und 11 im Alleingang. Er konnte so 31.340.088 Euro bzw. 24.630.018 Britische Pfund für sich einstreichen

Aber auch in der Gewinnklasse 2 gab es einen Sologewinner, der dadurch auch zum Millionär geworden ist. Er er ein Inselbewohner, ein Ire. Er kann sich über 1.026.062,90 Euro freuen.


12.02.2016 - Dies Mal hat es 3 Ziehungen gebraucht

In der dritten Ziehung nachdem das letzte Mal der Jackpot geknackt wurde, ist es wieder so weit, der Euromillionsjackpot hat einen neuen Besitzer gefunden. Zwei Rollover gaben dem Jackpot Zeit auf 32 Millionen anzusteigen, die dann an einen Sologewinner aus Großbrittanien gingen. Er alleine hatte die Zahlen 3 - 20 - 28 - 31 - 49 und die Eurozahlen 2 und 5 ausgewählt.

"Nur" 5 Richtige mit Sternzahl hatten je ein Mitspieler aus Frankreich und Spanien auf ihren Tippscheinen. Sie erhalten jeweils rund 760.000 Euro.


03.02.2016 - Gleich in der ersten Ziehung

Am Freitag wurde der 132 Mio. Euro Jackpot der Euromillions-Lotterie geknackt und schon schlägt die Glücksfee gleich wieder zu.

Vier Tage später, der Euromillions-Jackpot ist auf seinem Einstiegsgebot von 15 Millionen Euro, die Zahlen rollen und siehe da gleich wieder geknackt. Dieses Mal geht der Jackpot nach Spanien. Nur ein einiziger Tipper hatte die Zahlen 6 - 9 - 10 - 21 - 36 und die Eurozahlen 2 und 6 auf seinem Schein.

Neben dem Abräumer des Jackpots gab es 1.998.441 weitere Gewinner. Knapp vorbei am Jackpot schlitterten drei andere Spanier und zwei Engländer, die sich in der Gewinneklases 2 aber über einen Gewinn von je 224.091,30 Euro freuen können. Die Gewinnklasse 3 war 7 Gewinnern mit je 53.335 Euro vertreten. Die anderen Gewinner können über Ausschüttungen von 3,80 - 3.011,90 Euro freuen.


31.01.2016 - 132 Millionen Euro gehnen nach ...

Frankreich und Irland.

Je ein Tipper aus Frankreich und Irland haben alles richtig gemacht und hatten auf ihren Losen die Hauptzahlen 1 - 5 - 23 - 29 - 32 und die Eurozahlen 1 und 7 angekreuzt. Den Jackpot, der ingesamt 132.376.632 Euro beträgt, teilen sich die beiden Gewinner, so dass jeder von ihnen 66.188.316 Euro erhält.

In der Ziehung vom Freitag gab es zudem sechs Gewinner in der Gewinnklasse 2, die alle Hauptzahlen allerdings nur eine Eurozahl richtig angekreuzt hatte. Jeder von ihnen kann sich über eine Gewinnsumme von 408.293,60 Euro freuen.

Herzlichen Glückwünsch an diese Glückspilze und natürlich auch an alle anderen Gewinner.


30.01.2016 - In der 12. Ziehung geknackt

Elf Mal rollten die Kugeln, aber einen Jackpotgewinner gab es nicht. Nachdem der Jackpot in den Vorausberechnungen auf stolze 131 Millionen Euro angeklettert war, würde er gestern Abend geknackt. 132.376.632,00 Euro ist die Summe die letztlich im Jackpot war. Ob es einen Einzelgewinner oder mehrere Gewinner gibt, steht allerdings noch nicht fest.

Was wir aber sagen können, ist "Einen herzlichen Glückwunsch dem oder den Gewinnern!"

21.01.2015 - Lotto-Multimullionär verpennt fast seinen Gewinn anzumelden

Ort: Paris
Zeit: 2.12.2014, 21:30
Zahlen:Hauptzahlen 2 - 15 - 28 - 31 - 37 / Sternzahlen 4 - 6
GESUCHT: DER Multimillionen-GEWINNER

73 Millionen die an einen Einzelgewinner gehen und das auch noch kurz vor Weihnachten. Noch besser, die französiche Lotteriegesellschaft La Française des Jeux (FDJ) kann verkünden, dass Gewinnerlos wurde bei uns gekauft. Klar ist, es gibt nur ein Ticket, dass alle richtigen Haupt- und Sternzahlen aufweist, dass der oder die Gewinner sich über exakt 72.971.665 Millionen Euro freuen können. Was nicht klar ist, ist wer denn nun der oder die Gewinner ist/sind.

60 Tage - das ist der Zeitraum in dem in Frankreich ein Lottogewinn beansprucht werden kann. Der Dezember verging, der Januar begann und die FDJ wurde nervöser und nervöser, denn einer hatte sich immer noch nicht gemeldet - der Gewinner. Der bis dato, Anfang Januar, Ahnungslose begab sich in seiner Unwissenheit zu einer Lottoannahmestelle und lies, gerade noch rechtzeitig, seine Systemscheine überprüfen. Drei Wochen später wäre der Multimillionengewinn verfallen. Da sich sein Gewinn doch etwas über den 5000 Euro bewegt, die vor Ort in den Annahmestellen ausgezahlt werden, gab es für ihn den Hinweis "Melden Sie sich bitte bei der FDJ." Das er mehr als 5.000 Euro gewonnen hatte, war damit klar, ihm aber nicht bewusst, dass die 73 Millionen seine sind.

Bei der FDJ selbst wurde inzwischen schon Händeringend auf ihn gewartet. Hatte er doch den Tippschein für den siebtgrößten Gewinn der Lottogeschellschaft ausgefüllt. Der Lottogewinner und seine Familie habe schon seit längerem per Abonnement gespielt und die Scheine einfach nicht mehr kontrolliert, da sie bislang noch keinen Gewinn erzielen konnten.


21.01.2014 - EuroMillions-Jackpot geht an zwei Tipper

Am Dienstag Abend, 20. Januar 2015, wurde er wieder geknackt, der EuroMillions-Jackpot. Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr und wir sind noch im Januar. Das Jahr 2015 ist noch keinen ganzen Monat alt. 32 Millionen Euro waren diesmal im Topf. Geknackt wurde er gleich von zwei Tippern. Beide hatten für die letzte Ziehung der Euro-Lotterie alle sieben Zahlen, also die fünf Hauptzahlen 15 - 33 - 41 - 44 - 47 und die beiden Sternzahlen 8 und 10 angekreuzt. Die beiden Lottospieler, ein Spanier und ein Portugiese können sich jetzt über je 16.269.652 Millionen Euro freuen.

Knapp vorbei aber trotzdem Gewinner waren ein weiterer Spanier und Portugiese sowie ein EuroMillions-Spieler aus Irland. Sie können in der zweiten Gewinnklasse, also mit fünf richtigen Hauptzahlen allerdings nur einer richtigen Sternzahl jeweils 352.000 Euro für sich einstreichen. Zusätzlich gab es noch vier Gewinner mit einem "Fünfer", sie hatten die alle Hauptzahlen richtig angekreuzt. In dieser Gewinnklasse, der dritten, werden an die Glücklichen je 88.000 Euro ausgezahlt.

Nachdem der Jackpot geknackt wurde, startet die EuroMillions-Lotterie am Freitag, den 23. Januar, wieder mit 15 Millionen Euro und wartet auf seine/n nächsten Jackpot-Gewinner. Im EuroJackpot der zweiten länderübergreifenden Euro-Lotterie sind aktuell 22 Millionen Euro, die ebenfalls am Freitag ausgespielt werden.


12.01.2015 - 31 Millionen gehen nach Luxemburg

Frisch ins neue Jahr gestartet und schon geknackt. Mit seinem Ausgangswert von 15 Millionen ist der EuroMillions-Jackpot ins neue Jahr gestartet und wurde schon bei der dritten Ziehung ausgespielt. Aller guten Dinge sind anscheinend wirklich drei, zumindest für den Glücklichen Gewinner aus Luxemburg.

Die Hauptzahlen 6 - 21 - 24 - 32 - 45 und die Sternzalen 1 und 11 brachten ihm den Hauptgewinn. Da er als einiger Teilnehmer der EuroMillions-Lotterie am Freitag, den 9.01.2015 alle Zahlen richtig angekreutzt hatte, kann er den Jackpot in Höhe von 31.666.941 Euro für sich alleine beanspruchen.

Fünf andere Spieler hatten zwar Glück, aber leider nicht ganz so viel wie der Jackpot-Gewinner aus Luxemburg. Sie kreutzen zwar alle richtigen Hauptzahlen an, aber nur eine richtige Sternzahl. Zwei Spaniern, einem Iren, einem Franzosen sowie einem Briten bringen die Kreutzchen im zweiten Gewinnrang mit je 303.000 Euro aber immerhin noch eine sechsstellige Gewinnsumme.


18.12.2014 - Jackpot geht nach Spanien

Vier Ziehungen hat es gebraucht, dann wurde er wieder geknackt, der EuroMillions-Jackpot. Nachdem am 2. Dezember knapp 73 Millionen Euro nach Frankreich gingen, kann sich nun ein Spanier über knapp 40 Millionen, geauer gesagt 39.580.687 Millionen freuen.

Er kann den Jackpot, wie auch der Gewinner vor ihm ganz für sich allein beanspruchen. Er hat als einiziger alle richtigen Zahlen ( 3 - 7 - 12 - 13 - 25 sowie die Sternzahlen 5 und 8 ) angekreutzt. Aber auch die Gewinnklasse II kann sich über je 222.312 Euro freuen. Die fünf richtigen Hauptzahlen und je eine richtige Sternzahl wurden diesmal von 5 Tippern ausgesucht.

Mit der Ausspielung des EuroMillions-Jackpot startet die Euro-Lotterie bei der Ziehung am Freitag, den 19. Dezemeber wieder bei 15 Millionen Euro. Auch der EuroJackpot kann bei seiner Ziehung vor Weihnachten mit einem möglichen Gewinn von 14 Millionen in der ersten Gewinnklasse aufwarten.

Lottospieler der amerikanischen Lotterien können mit den richtigen Kreutzchen etwas mehr absahnen. Beim MegaBall sind aktuell wieder 125 Millionen Dollor zu holen und auch die PowerBall Auslosung hat für einen einzelnen Jackpot-Gewinner 90 Millionen Euro im Topf.


3.12.2014 - Vorgezogene Weihnachten für einen Franzosen

Sieben Ziehungen hat es gebraucht bis der Jackpot der EuroMillions-Lotterie wieder geknackt wurde. Auf stolze 72 Millionen war der Jackpot in der Zwischenzeit abgestiegen. In ihrer 751. Auslosung machte die Euro-Lotterie wieder einen Tipper zum Alleingewinner.

Mit einer Chance von 1 zu 116 Millionen schaffte es allein ein Franzose alle Kreutze auf den fünf richtigen Hauptzahlen 3 - 15 - 25 - 44 - 49 und den beiden Sternzahlen 1 und 9 zu platzieren. Fast 73 Millionen Euro, genauer gesagt 72.971.665 Euro gehen jetzt kurz vor Weihnachten an den glücklichen Tipper, wie die französische Lottogesellschaft La Française des Jeux (FDJ) gestern Abend in Paris mitteilte.

Drei weitere Tipper sind mit fünft richtigen Hauptzahlen aber nur einer richtigen Sternzahl knapp am großen Los vorbeigeschlitter. Sie können sich aber immer noch über einen Gewinn von 437.000 Euro freuen.

Bei der nächsten Ziehung steht der EuroMillionsJackpot wieder mit seiner Startsumme von 15 Millionen Euro zur Auslosung. Der aktuelle EuroJackpot liegt derzeit bei 57 Millionen Euro. Die amerikanische MegaMillions-Lotterie hat aktuell 80 Millionen Dollar im Topf und im PowerBall-Topf sind 40 Millionen Dollar.


11.11.2014 - 33 Millionen EuroMillions am 7. November wieder geknackt

Zwei Wochen nachdem der MegaJackpot von 190 Millionen Euro geknackt wurde, hat ein Gewinner-Duo wieder die richtigen Zahlen auf Ihren Tippscheinen angekreuzt.

Die beiden Lottospieler aus Frankreich und England hatten die Gewinnzahlen 15 - 25 - 32 - 38 - 46 und die beiden Sternzahlen 1 und 10 auf ihren Losen. Von dem Jackpot mit einer Gesamthöhe von 33 Millionen Euro kann jetzt jeder der beiden Gewinner 16.506.235 Millionen Euro sein Eigen nennen.

Mit fünf richtigen Hauptzahlen und einer richtigen Sternzahl können sich drei weitere EuroMillions Spieler über je 540.288,80 Euro freuen. Auch wenn es sicher eine geteilte Freude ist, darüber wie knapp sie am Hauptgewinn / Jackpot vorbeigesegelt sind.

Der EuroMillionsJackpot hat durch diese Gewinnausschüttung wieder seine Einstiegssumme von 15 Millionen Euro. Beim EuroJackpot können am Freitag 33 Millionen Euro abgeräumt werden.


27.10.2014 - 190 Millionen Jackpot geht an Einzelgewinner aus Portugal

Die Auslosung der EuroMillions vom vergangenen Freitag, dem 24.10.2014, machte 10 Mitspieler zu Neu-Millionären. Der Mega-Jackpot in Höhe von 190 Millionen Euro wurde von einem Einzelgewinner aus Portugal geknackt. Er war der Einige der alle Kreutzchen an der richtigen Stelle setzte. Woher genau, also aus welcher Region Portugals der neue Multi-Millionär stammt ist allerdings noch nicht bekannt.

Die Zahlenkombination 3, 9, 20, 30 und 42 sowie die Sternzahlen 1 und 6 verhalfen dem Portugisen zu einem Alleingewinn von 190 Millionen Euro. Damit ist er erst der Zweite in der Geschichte der Eurolotterie EuroMillions, der es schaffte 190 Millionen Euro im Alleingang abzuräumen. Vor ihm war es ein Brite der im Alleingang eine solche Gewinnsumme für sich einstreichen konnte.

Neben dem Riesen-Jackpot von 190 Millionen Euro, machten noch neun andere Spielscheine EuroMillions-Spieler zu Multi.Millionären. Je 2,2 Millionen Euro gingen an Tipper, die fünf richtige Zahlen im Hauptfeld und eine richtige Sternzahl auf Ihrem Tippschein angekreutzt hatten. Glück im Unglück für sie, denn sie verpassten ganz knapp den ganz großen Millionen-Jackpot


22.20.2014 - 190 Millionen im Eurolotto Jackpot

190 Millionen Euro, 150,25 Millionen britische Pfund bzw. 229,254 Millionen schweizer Franken so hoch war der EuroMillions Jackpot zuletzt im August 2012. Damals wurde der Jackpot von dem britschen Ehepaar Gillian und Adrian Bayford geknackt.

Dank der Sonderauslosung am 3. Oktober, bei der der Jackpot von rund 32 Millionen auf 100 Millionen angehoben wurde, kletterte der Jackpot immer weiter auf seine maximale Ausschüttungssumme. Denn auch die 6. Ziehung nach der Sonderziehung machte keinen Lottospieler zum Multimillionär.

Der Euromillions Jackpot bleibt, wird er auch am Freitag (24.10.2014) nicht geknackt auf seiner Höhe von 190 Millionen eingefroren. Das haben die Teilnehmer Länder aus Responsible Gaming Gründen so festgelegt. Sollte auch bei der Ziehung am folgenden Dienstag (28.10.2014) keiner alle richtigen Zahlen angekreuzt haben, erfolgt ein so genannter Rolldown. Im Klartext, die nächst niedrigere Gewinnklasse kann sich die Hände reiben, denn ihr wird die gesamte Gewinnsumme der 1. Klasse zugeschlagen.

Bereits bei der gestrigen Ziehung konnten sich 8 Tipper über einen Gewinnbetrag im sechsstelligen Bereich freuen. "5 plus 1" Richtige brachten jedem 333.090.90 Euro.


15.10.2014 - EuroMillions-Jackpot noch nicht geknackt

Bei der Auspielung der Zahlen für die Europa-Lotterie EuroMillions war kein Volltreffer dabei. Drei Lottospieler verpassenten die höchste Gewinnklasse und damit den Jackpot um Haaresbreite. Die Lottospieler hatten jeder alle fünf der in Paris ermittelten Gewinnzahlen. Allerdings fehlte eine der beiden Sternzahlen um die 142 Millionen absahnen zu können. Sie können sich aber immer noch jeder über einen Gewinn in Höhe von rund 700.000 Euro freuen.

Da der EuroMillions-Jackpot noch keinen glücklichen Gewinner gefunden hat, steigt er für die Auslosung am Freitag (17. Oktober 2014) auf rund 162 Millionen Euro an. Damit erreicht er ein neues Jahreshoch. Der Jackpot ist außerdem der vierte dreistellige Millionengewinn allein in diesem Jahr.

Auch bei dem amerikanischen Lotterien MegaMillions und PowerBall sind dreistellige Millionenbeträge im Jackpot. Bei MegaMillions sind es für die Auslosung am 17.Oktober (Bei uns in Deutschland also am 18.Oktober morgens um 5 Uhr.) aktuell 180 Millionen Dollar. Bei der PowerBall-Ziehung am 18.Oktober (Bei uns in Deutschland also am 19.Oktober morgens um 4.59 Uhr.) 100 Millionen Dollar im Topf.


25.09.2014 - 100 Millionen EuroMillions Sonderziehung am 3. Oktober 2014

Aktuell liegt der EuroMillions-Jackpot bei 25 Millionen Euro. Bei der anstehenden Superziehung am 3. Oktober 2014 klettert der Jackpot der EuroMillions Ziehung auf einen Schlag auf 100 Millionen Euro bzw. 80 Millionen britsche Pfund an. Diese Sonderziehung gilt dann als normale Ziehung. Sollte es keinen glücklichen Gewinner geben, der die richtigen Zahlen getippt hat, steigt der Jackpot weiter an. 180 Millionen Euro sind die Höchstgrenze beim EuroMillions-Jackpot. Knackt niemand den Jackpot kann sich nach der Sonderziehung recht schnell ein neuer Rekordjackpot bilden.

Der Superdraw der EuroMillions findet zum Zeitpunkt der normalen Ziehung der Lottozahlen statt. Er ersetzt sie also. In der Schweiz und in Österreich können die Lottolose, wie sonst auch in einer lokalen Lotto-Geschäftsstelle ausgefüllt werden. Lottospieler in Deutschland können ihre EuroMillions-Tippscheine hier übers Internet kaufen.

In der letzten Sonderziehung im März diesen Jahres räumte ein Brite (London), Neil Trotter, nach der zweimaligen Erhöhung der Gewinnsumme mit den zahlen 6, 24, 25, 30 und 41 sowie den Sternzahlen 5 und 9 den jackpot in Höhe rund 130 Millionen Euro bzw. 107 Millionen Pfund im Alleingang ab. Die geplante Sonderziehung vom 6. Juni 2014 fand nicht statt, da der EuroMillions-Jackpot zu diesem Zeitpunkt schon mehr als 100 Millionen Euro betrug.


28.07.2014 - Panne bei EuroMillions

Wer die Ziehung am Freitag, den 25. Juli, in der letzten Woche live verfolgen wollte, erlebte eine Überraschung. Der Moderator der Sendung aus Paris, Jean Pierre Faucault, durfte nicht zur Tat schreiten. Zunächst musste er die Zuschauer von einer technischen Panne unterrichten.
Die Tippscheine und Tipps aus Belgien und Luxemburg waren noch nicht eingetroffen. Somit musste die Ziehung um einige Stunden verschoben. An der dann erfolgten Ziehung der EuroMillions-Lottozahlen hatte auch ein anwesender Rechtsanwalt nichts auszusetzen. Damit sind die Zahlen vom Wochenende offiziell.
Gewinnen konnte jedoch niemand den Jackpot. Auf Gewinnrang 2 holte sich ein Teilnehmer rund 1,4 Millionen Euro, auf Rang 3 bekamen 8 Spieler rund 60.000 Euro. Der Jackpot liegt nunmehr bei 37 Millionen Euro.


16.07.2014 - 67,9 Millionen Euro nach Belgien

Ein Belgier konnte den EuroMillions-Jackpot von fast 68 Millionen Dollar für sich alleine sichern. Damit ist dieser Lottogewinn der sechsthöchste in dem 11-Millionen-Einwohner-Land. Wie die Euromillionen-Bertreiber weiter mitteilen gingen jeweils über 390.000 Euro an 3 weitere Gewinner. In Belgien konnten bisher 23 Teilnehmer den Europa-Jackpot gewinnen.
Der Jackpot der EuroMillions-Lotterie startet somit wieder bei 15 Millionen Euro.


19.06.2014 - Spanien verliert, Spanier gewinnt

Am Freitag den 13. Juni, war die Welt in Spanien noch in Ordnung und auch im Madrider Vorort Parla ahnte man nichts von der nationalen Tragödie der kommenden Tage. Spanien hat mit 1:5 gegen die Niederlande und 0:2 gegen Chile bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien verloren und ist damit in der Vorrunde gescheitert.
Einen Menschen in Parla, dem Vorort Madrids, wird das vielleicht gar nicht mehr interessieren. Er gewann am vergangenen Freitag den EuroMillions-Jackpot im Lotto. Über 137 Millionen Euro hatten sich dort, auch danke der Sonderauslosung, angehäuft. 21 Tipps hatte, der Spieler abgegeben und einer war richtig.
Die EuroMillions stehen aktuell bei 25 Millionen Euro.


02.06.2014 - Sonderziehung über 100 Millionen Euro

Erneut wird es eine Sonderauslosung über 100 Millionen Euro bei den EuroMillions geben. Am Freitag, den 6. Juni werden die EuroMillionen ungeachtet des eigentlichen Jackpots auf 100 Millionen Euro geschraubt. Wird der Jackpot am Freitag nicht geknackt, geht es bei der nächsten Ziehung mit dem Aufschlag weiter. Beim letzten Mal, am 14. März, kamen so 128 Millionen Euro zusammen, die nach Großbritannien gingen.
Allzu hoch wird der Zuschlag zum aktuellen Jackpot wohl nicht ausfallen müssen, es sei denn, er wird vorher noch geknackt. Aktuell liegt der EuroMillions-Jackpot bei 87 Millionen Euro.


12.05.2014 - Mit einem Stern zur Million

Dreimal in Folge ist der EuroMillions-Jackpot nun nicht geknackt worden. Allerdings war ein Teilnehmer am Wochenende verdammt nah dran. Mit 5 Richtigen und einer Sternzahl gelang der oder dem Glücklichen dann zumindest der Sprung auf den zweiten Gewinnrang. Für den "Sechser" gibt es immerhin 1,5 Millionen Euro. Aus welchem Land der Gewinner der EuroMillionen kommt, ist nicht bekannt. Weitere 7 Lotto-Teilnehmer haben 5 Richtige getippt. Dafür gibt es jeweils fast 70.000 Euro.
In der 693. Ziehung am Dienstag steht der Jackpot der EuroMillions bei 31 Millionen Euro.


05.05.2014 - 90 Millionen Euro nach Großbritannien

Erneut geht der EuroMillions-Jackpot nach Großbritannien. Nachdem bereits im März ein britischer Automechaniker den Euromillionen-Jackpot in Höhe von 129 Millionen Euro knacken konnte, tut ihm ein Landsmann dies nun gleich. 90 Millionen Euro gehen somit an den Lotto-Gewinner, der achtgrößte Lotto-Jackpot-Gewinn im Vereingten Königreich. Wer der oder die Glückliche ist, ist aktuell noch nicht bekannt. Lediglich sicher ist, dass es ein Einzeltipp war und auch ganz sicher nicht der ehemaliger Trainer von Manchester United.
Für diese Woche startet die EuroMillions-Lotterie wieder bei 15 Millionen Euro.


24.04.2014 - Ex-Trainer gewinnt EuroMillions?

Wenn es nach einem Twitter-Eintrag des Journalisten Pierre Ménès geht, stimmt das so. Einen einfachen Job hatte David Moyes sicher nicht erwartet, als er letzten Sommer das Trainer-Amt bei Manchester United vom legendären Sir Alex Ferguson übernahm, dass es allerdings so schnell vorbei sein würde, sicher auch nicht.
Kein einziges der ausgegebenen Saisonziele konnte der Schotte mit der Mannschaft erreichen. Hohn und Spott sind einem dafür auf der Insel sicher. Nun schlug der französische Journalist in die gleiche Kerbe. "Viele Spiele hat Moyes nicht gewonnen, aber immerhin die Euromillionen", schrieb Ménès auf französisch auf seiner Twitter-Seite. Einen 6-Jahres-Vertrag über 36 Millionen Euro hatte Moyes tatsächlich. Da kommt eine Entlassung einem Lotto-Gewinn durchaus gleich. Verträge werden ja in der Regel nicht direkt aufgelöst, eine direkte Auszahlung wäre zu teuer.
Allerdings ist der EuroMillions-Jackpot deutlich höher. Aktuell steht dieser bei 68 Millionen Euro. Manchester United wird unterdessen von einer anderen Legende trainiert: Co-Trainer Ryan Giggs übernahm den Job.


20.03.2014 - Nach zwei Ziehungen war Schluss

Nur zwei Ziehungen hielt sich der Jackpot der letzten Sonderziehung der EuroMillions-Lotterie. Wie die Lotterie-Betreiber in Paris mitteilten, gingen die gut 129,3 Millionen Euro an einen Gewinner aus Großbritannien.
Die EuroMillions lassen sich in Frankreich, Belgien, Großbritannien, Irland, Luxemburg, Österreich, Portugal, Spanien und der Schweiz spielen, aber auch Online kann man an den Euromillionen teilnehmen.


07.03.2014 - EuroMillions-Jackpot ist höher als MegaMillions

Von den Zahlen her ist der MegaMillions-Jackpot mit 270 Millionen Dollar definitiv größer als der 100-Millionen-Euro-Jackpot der EuroMillionen. Allerdings muss man bei Lotto in den USA leider immer eine kleine Brutto-Netto-Rechnung auf machen.
Zunächst muss umgerechnet werden. 194 Millionen Euro sind demnach im Lotto in Amerika zu gewinnen. Davon wird, bei einer direkten Auszahlung, nur die Hälfte überwiesen, macht 97 Millionen Euro. Dann müssen noch, je nach Bundestaat, Steuern abgezogen werden. Allerdings gewinnt EuroMillions hier schon jetzt.
Es wird also spannend an diesem Abend und am Wochenende. Werden MegaMillions und EuroMillions geknackt? Wir werden es sehen. Viel Glück!


27.02.2014 - Sonderziehung über 100 Millionen Euro

Am 7. März ist es wieder soweit. EuroMillions bietet Lotto-Teilnehmern in ganz Europa in einer Sonderauslosung wieder die Chance auf 100 Millionen Euro. Egal, wie der Jackpot nach der vorherigen Ziehung steht, am 7.3. werden es 100 Millionen Euro sein.
Sollte der Jackpot an dem Freitag in der EuroMillions-Sonderauslosung nicht fallen, geht es danach mit 120 Millionen Euro weiter. Alle Lottoscheine, die bis zum 07. März eingereicht werden, nehmen regulär an der Sonderziehung teil.


25.02.2014 - Madrilene holt Jackpot am Valentinstag

Wie heute stand der EuroMillions-Jackpot am 14. Februar bei 31 Millionen Euro. 25 Millionen Euro konnte sich ein Einzeltipper aus Madrid sichern. 6 weitere, einer davon ebenfalls aus Spanien, holten sich mit 5 Richtigen und einer Sternzahl jeweils 260.000 Euro. Mit lediglich 5 Richtigen sicherten sich 10 Lotto-Teilnehmer je 53.000 Euro.
Es bleibt also spannend, ob sich auch diesmal die Spanier den Jackpot der EuroMillions Lotterie holen. Zuletzt war auch ein Franzose am Jackpot beteiligt. Die Europa Champions League des Lotto warten auf den nächsten Gewinner.


29.01.2014 - EuroMillions kämpft sich zurück - Jackpot abgeholt

Ein Spanier und ein Franzose konnten sich zu Jahresbeginn über 130 Millionen Euro von EuroMillions freuen, für jeden 65 Millionen Euro. 10 Ziehungen lang wurde der Jackpot nicht geknackt.
Aktuell ist der EuroMillions-Jackpot seit 7 Ziehung ungeschlagen und liegt mit 71 Millionen Euro auf Rang 3 der größten Jackpots.


28.11.2013 - Spanier holt Sonderauslosung, Brite 30 Millionen Euro

Nachdem EuroMillions Mitte November 100 Millionen Euro in einer Sonderziehung ausgelobt hatte, konnte sich gleich in der ersten Ziehung ein Teilnehmer aus Spanien den Jackpot sichern. Dahinter kamen gleich 9 Tipper mit je 329.000 Euro.
Bei der letzten Dienstagsziehung handelte es sich zwar nicht um eine Sonderverlosung, dennoch waren 32 Millionen Euro im Jackpot. Die richtigen Fünf plus 2 Zahlen konnte diesmal ein Brite treffen. Auf Rang zwei landeten gleich 2 Lotto-Teilnehmer für je 512.000 Euro. Für 5 Richtige erhalten 8 Tipper je 43.000 Euro.
Der Jackpot steht somit erneut bei 15 Millionen Euro für die Ziehung am Freitag.


28.10.2013 - 31 Millionen Euro für Spanien

Bei der 636. Ziehung der EuroMillions-Lotterie in Paris ist der Jackpot geknackt worden. Ersten Meldungen zur Folge wurde der Gewinnschein in Spanien ausgefüllt und abgegeben. Das bringt dem Land den zweiten großen Jackpot innerhalb von zwei Wochen.
3 Tipper konnten mit 5 Richtigen und nur einem Stern je ein halbe Million Euro gewinnen. Genauso wie auf dem dritten Gewinnrang 5 Richtige für einen Gewinner ebenfalls eine halbe Million Euro bedeuten. Im Übrigen gewannen 1866 Teilnehmer 20 Euro für 3 Richtige.
Am morgigen Dienstag beginnt der EuroMillions-Jackpot wieder bei 15 Millionen Euro.


30.09.2013 - 65 Millionen Euro gehen nach Luxemburg

Heute morgen bestätigte die EuroMillions Lotterie den Gewinn und beließ es gleichzeitig dabei. Über Identität und Nationalität des Gewinners des EuroMillions Jackpots von 65,8 Millionen Euro schweigt man sich vorerst aus. Der Lottoschein wurde jedoch in dem 2.586 Quadratkilometer kleinen Land eingelöst. Bei knapp über 530.000 Einwohner ist ein anonymer Gewinn sicherlich nicht ganz verkehrt.
EuroMillions startet am Dienstag wieder mit 15 Millionen Euro im Jackpot.


04.09.2013 - Spätes Glück für Mrs. Robertson

Die 65-jährige Schottin Janette Robertson aus Fofar, im schottischen Angus nördlich von Dundee, dachte sich im Juli auf dem Heimweg, sie könne doch mal ihr Glück herausfordern. Nach 18 Jahren Arbeit in einer News-Agentur, wollte sie Ende 2013 in den Ruhestand gehen. Den Pensionsbonus bekommt sie allerdings von EuroMillions. Sie machte bei großen Millionaire Raffle vom 26. Juli mit, der 100 Lotto-Spieler je eine Million Pfund bescheren sollte. Nun, Mrs. Robertson hatte Glück und traf die richtige Losnummer. Von der Million kaufte sie ihrem Mann und sich einen Mini und der Rest wird in der Familie gerecht verteilt.
Der aktuelle EuroMillions-Jackpot steht bei 25 Millionen Euro.


26.08.2013 - 93 EuroMillionen werden zu 116 Millionen Franken

Der EuroMillions-Jackpot ist am Wochenende geknackt worden, in der Schweiz, genauer im Kanton Wallis. Somit ergibt die Umrechnung 116 Millionen Franken. Wer jetzt glaubt, Schweiz ist gleich Steuerparadies, der irrt. Zwar geben das Kanton Wallis und die Gemeinde einen Rabatt von 50% des ordentlichen Steuersatzes auf Lottogewinne, dennoch werden schätzungsweise 27 Millionen Franken, also knapp 22 Millionen Euro, an Steuern fällig. Alleine 8 Millionen Franken fallen somit ans Kanton.
Dem Gewinner wird derweil schon ein Umzug nahegelegt. Während der Lotto-Millionär in Leukerbad 9 Millionen Franken an Gemeindesteuern berappen müsste, wären es in 13 anderen Gemeinden lediglich 6 Millionen Franken. Etwas Planung für den Standortwechsel bleibt. Die Steuer wird zum Ende des Jahres fällig. Allerdings wird das restliche Vermögen über die Jahre mit einer Vermögenssteuer weiterhin berechnet.


23.08.2013 - EuroMillions meldet sich zurück

Ein fulminantes Comeback feiert aktuell die Lotterie EuroMillions. Zuletzt erreichte der Jackpot diese Höhe im Mai. Danach folgte im Juli die 100 Millionen Euro Auslosung und seit Ende Juni steigt der EuroMillionen-Jackpot wieder selbstständig. Mit 93 Millionen Euro ist er damit der derzeit größte Lotto-Jackpot. Heute, Freitagabend, gilt es dann. Kann die Schallmauer zur Dreistelligkeit durchbrochen werden? Wird der amerikanische Lotto-Jackpot den europäischen morgen überholen? Wir sind gespannt.


29.07.2013 - Losnummern der 100 Millionäre veröffentlicht

In einer offiziellen Gewinnbenachrichtigung hat am Wochenende die National Lottery in Zusammenarbeit mit EuroMillions UK die Losnummern der Gewinner der Sonderziehung veröffentlicht, die 100 Millionäre in einer Nacht schaffen sollte.
Die Gewinner-Lose dieser Sonderauslosung finden sich hier.
Zudem wurde der Jackpot in Großbritannien geknackt, dieser steht nun aktuell bei 2 Millionen Pfund. Nicht geknackt wurde der EuroMillions-Jackpot, der somit auf 22 Millionen Euro gestiegen ist.


22.07.2013 - 100 Millionäre in einer Nacht

Wer sich an die Olympischen Spiele erinnert, weiß, dass die Aktion in einer Nacht 100 Millionäre zu losen ein voller Erfolg war. Beispiellos. Anlässlich des Sieges des Briten Chris Froome bei der 100. Tour de France, lässt sich EuroMillions UK die Gelegenheit nicht nehmen und setzt eine Sonderziehung an.
Diese Sonderauslosung betrifft alle Teilnehmer an der EuroMillions-Lotterie, in der derzeit 15 Millionen Euro im Jackpot warten. Jedes hier gekaufte Ticket nimmt an der Ziehung teil. Für 100 Lotto-Spieler wartet am Freitagabend je eine Million Pfund.
Lose gibt es jedoch nur noch bis Dienstagabend!


27.06.2013 - Bei 188 Millionen Euro war Schluss

Genaues ist von der letzten Ziehung noch nicht bekannt, allerdings ist klar, dass der EuroMillions-Jackpot, der durch eine Sonderauslosung auf 188 Millionen Euro gestiegen ist, von zwei Tippern geknackt wurde. Einmal wurde ein Lotto-Schein mit den richtigen Zahlen in Irland und einmal in Belgien abgegeben, soviel ist klar. 94 Millionen Euro sind den jeweiligen Gewinnern damit sicher. In der zweiten Gewinnklasse gibt es im Übrigen noch jeweils 356.000 Euro für 8 Lotterie-Teilnehmer.
Nicht ganz so glücklich wie die Gewinner werden Teilnehmer aus der Schweiz sein. Wie die SwissLotto mitteilte, wurden knapp 890.000 Scheine eingereicht. Ein Gesamtwert von knapp 9 Millionen Euro. Von den Scheinen haben rund 310.000 Menschen wohl insgesamt 3,6 Millionen Euro gewonnen. Das macht beinahe 6 Millionen Euro Verlust für Schweizer Lotto-Spieler.
Doch wie heißt es an der Börse in dem schönen Zitat: "Das Geld ist nicht weg - es gehört nur jemand anders". In diesem Fall einem Iren und einem Belgier.


24.06.2013 - 185 Millionen Euro im EuroMillions-Jackpot

Es ist noch nicht der höchste Jackpot, aber 185 Millionen Euro sind eine beachtliche Summe. Damit ist der Jackpot dieser Lotterie der einzige dreistellige Hauptgewinn der Welt. In den USA wurde am Wochenende der Powerball-Jackpot mit fast 130 Millionen Dollar genauso geknackt, wie der von Lotto 6 aus 49 in Deutschland mit 8 Millionen Euro.
Die einzigen sonst noch steigenden Jackpots sind die aus Italien (SuperEnalotto, 39,6 Millionen Euro), der EuroJackpot (26 Millionen Euro) und Frankreichs Lotterie Francaise des Jeux mit 14 Millionen Euro. Das sind allerdings beinahe zweitklassige Sphären, im Vergleich mit den EuroMillionen.


19.06.2013 - EuroMillions-Jackpot steigt weiter

Auch in der vierten Ziehung seit der Sonderziehung hat niemand die 5 Richtigen, plus 2 Sterne, getroffen. Somit ist es mittlerweile die sechste Ziehung ohne ersten Gewinnrang. Bei der letzten Sonderauslosung im März brauchte es lediglich zwei Ziehungen, als bei 130 Millionen Euro der Treffer saß. Im September 2012 wurden die 100 Millionen Euro direkt getroffen.
Am kommenden Freitag befinden sich somit 166 Millionen Euro im Jackpot von EuroMillions.


17.06.2013 - 143 Millionen Euro

Eigentlich ist die Überschrift schon Grund genug, eine Teilnahme bei der EuroMillions-Lotterie in Erwägung zu ziehen. Doch wer noch Argumente braucht, bei der morgigen Ziehung mit zu machen, ist hier richtig.
Der Rekord-Jackpot lag beispielsweise bei 190 Millionen Euro. Davor schaffte der europäische Lotto-Jackpot nur selten den Sprung über 150 Millionen Euro. Seit Oktober 2011 nämlich erst drei Mal, bei 130 Millionen ist in der Regel Feierabend, wenn es denn überhaupt dreistellig wird. Die Chance, dass morgen die richtigen Lottozahlen getroffen werden, ist also entsprechend hoch. Am Ende soll es nicht heißen, niemand hätte was gesagt.


14.06.2013 - Jetzt ist Europa dran

Nach dem Rekord-Gewinn in den USA, steigt zwar auch der Powerball-Jackpot wieder an, allerdings sind die europäischen Lotterien derzeit prall wie selten. Nachdem der Sonder-Jackpot von EuroMillions neuerlich nicht geknackt werden konnte, sind dort nun 129 Millionen Euro zu holen.
In Italien warten bei SuperEnalotto 37,5 Millionen Euro, der EuroJackpot bietet 19 Millionen und in Frankreich kommen bei Fracaise des Jeux satte 10 Millionen Euro zusammen. Damit kommt man zwar nicht mal zusammen gerechnet auf den amerikanischen Rekordgewinn, im Netto-Betrag ist man allerdings schon nah dran. Doch auch der Gewinn eines einzelnen Jackpots ist ein Segen. Warum dann nicht gleich den großen EuroMillions-Jackpot?


10.06.2013 - Sonderziehung bleibt im Jackpot - 112 Millionen Euro

Ebenso wie der U21-Nationalmannschaft aus Deutschland gelang es den Lottospielern am Wochenende nicht, das Ticket einzulösen. War es für die Nachwuchskicker bei der Fußball-Europameisterschaft in Israel nicht möglich, sich gegen die Niederlande (2:3) und Spanien (0:1) durchzusetzen, bleibt ihnen nur noch das letzte Gruppenspiel gegen Russland, um positive Akzente zu setzten. Allerdings ist dies ohne Wert, das Vorrunden-Aus ist bereits sicher.
Nicht ohne Wert ist allerdings der nächste EuroMillions-Jackpot. Dieser steigt für Dienstag auf 112 Millionen Euro. Somit steigt die Wahrscheinlichkeit im Lotto zu gewinnen massiv über die, dass die deutsche U21 noch Europameister wird. Das gab es so sicher auch noch nicht.


31.05.2013 - Sonderauslosung am 07. Juni

Der britische EuroMillions-Gewinner der letzten Woche ist noch nicht ermittelt, da plant die Lotterie den nächsten Coup. Am 07.06. wird es, egal wie der Jackpot bis dahin aussieht (z.Z. 15 Millionen Euro), einen Jackpot von 100 Millionen Euro geben. Dieser läuft als ganz normale Ziehung am Freitag. Der aktuelle Jackpot wird also aufgefüllt und, sollte niemand die richtigen Zahlen nächste Woche treffen, läuft der Jackpot weiter. In der Ziehung vom 11.06. wären dann 120 Millionen Euro zu erwarten.
Wer einen Dauerspielschein für EuroMillions besitzt, muss nichts weiter beachten, außer, dass dieser zeitlich den nächsten Freitag beinhaltet. Andere Spieler sollten sich frühzeitig um ihre Lotto-Scheine bemühen, da die Seiten der Anbieter in den Tagen zuvor regelmäßig stark besucht werden und so Verzögerungen möglich sind. Sichern Sie sich ihren Tipp für den Mega-Jackpot also rechtzeitig.


29.05.2013 - Who wants to be a millionaire?

Das fragt sich derzeit ganz Großbritannien, ja ganz Europa eigentlich. Bekannt ist nur, dass das Gewinner-Ticket mit den richtigen Lottozahlen für EuroMillions eben im Vereinigten Königreich eingelöst wurde. Mehr wurde bisher nicht verraten, um einem möglichen Gewinner sein Recht auf Privatsphäre weitestgehend zu wahren. Ein Lotto-Gewinner muss sich in Europa nicht derart outen, wie es das Ehepaar Bayford mit seinen 190 Millionen Euro im Juli 2012 tat. Tausende Bittbriefe erreichten die beiden seit dem.
Der Jackpot vom Dienstagabend betrug über 93 Millionen Euro. Das würde den Gewinner auf einen Schlag so reich machen, wie Trainer-Legende Sir Alex Ferguson und die Sängerinnen Adele und Cheryl Cole zusammen. Die Presse in UK ist jedenfalls gespannt und auf der Jagd. So sind beispielsweise kostenlose Hotlines geschaltet, unter denen Menschen anrufen können, falls sie den Gewinner kennen. Ob man seinen Gewinn allerdings mit solchen Bekannten oder Freunden teilen will, fraglich.
Mit dem Jackpot ließe sich einiges anstellen. Ein Haus an der teuersten Adresse Londons, der One Cornwall Terrace, gegenüber des Regent's Park, wäre drin. Allerdings würde das Geld dann für nichts weiter reichen, aber die Häuser werden wohl eingerichtet verkauft. Eine gewagte Investition also.
Allen Spekulationen zum Trotz, der Gewinner ist noch nicht gefunden. EuroMillions hat zunächst alle Briten gebeten, ihre Lottoscheine zu prüfen und sich zu melden, wenn die Zahlen stimmen.


24.05.2013 - EuroMillions auf dem Weg zu 100 Millionen Euro

Während am Samstagabend alle Welt, in großer Erwartung des Champions League Finales zwischen Bayern München und Borussia Dortmund, auf Wembley und London schaut, werden einige gebannt auf die Zahlen der EuroMillions-Ziehung in Paris warten.
Aktuell sind 85 Millionen Euro im Jackpot. Sollten die richtigen Lottozahlen nicht gezogen werden, sind rund 100 Millionen Euro für nächste Woche zu erwarten. All das ist derzeit jedoch nur Spekulation. "Grau is alle Theorie – entscheidend is auf'm Platz.", sagte einst die Borussia-Ikone Adi Preißler. Die Bayern-Ikone Franz Beckenbauer liegt mit "Schaun mer mal." auch nicht ganz daneben.
Wir werden also sehen, wie sowohl das Spiel, als auch die Ziehung ausgehen. Spannend wird es allemal.


26.04.2013 - Ein Jackpot macht noch keinen Götze

In Europa gibt es derzeit nur ein großes Thema. Die Dominanz mit denen der deutsche Fußball-Meister und der Vizemeister jeweils die Teams vom FC Barcelona und Real Madrid zu hause geschlagen haben und der Wechsel von Mario Götze eben von Borussia Dortmund zum FC Bayern München. 37 Millionen Euro betrug die festgeschriebene Ablösesumme. Da reicht der aktuelle EuroMillions-Jackpot noch nicht ganz aus.
Günstiger, und damit im Bereich des Jackpots für die Lottoziehung von heute Abend, könnte hingegen der angebliche Wechsel von Borussia-Stürmer Robert Lewandowski für die Bayern werden. Angeblich wurde nämlich Mario Gomez in Dortmund gesichtet. Scheint, als würde sich ein spektakulärer Tausch anbahnen.
Für eine Bundesliga-Mannschaft, die um Meisterschaft und Champions League mitspielt, wird ein Lottogewinn sicher nicht reichen, der müsste schon zehnmal so groß sein. Aber wer braucht schon so einen Stress, wenn er mit ein paar Millionen entspannt die Füße hochlegen kann.


02.03.2013 - Leichte Irritationen um EuroMillions Gewinner

Fest steht lediglich, dass der fast 135 Millionen Euro schwere EuroMillions geknackt wurde. Allerdings ist nicht ganz klar, wer der oder die Glückliche ist. Zunächst hieß es, dass ein Franzose das richtige Los gezogen hat. Später dann, dass es ein Portugiese war. Mittlerweile ist wohl recht klar, dass ein Franzose das Lotterie-Los während eines Aufenthalts in Portugal erwarb.
Damit rutscht EuroMillions wieder auf 15 Millionen Euro herab. Vor diesem Jackpot liegen nunmehr Superenalotto mit 20 Millionen Euro, Canada 649 mit 30 Millionen Kanad. Dollar (22 Millionen Euro), Powerball USA mit 40 Millionen US-Dollar (31 Millionen Euro) und, mit der derzeit größten Lotto-Gewinnsumme, Eurojackpot mit 39 Millionen Euro.
Letzterer wird allerdings erst am Freitag ausgespielt, da kann und wird sich in der kurzen Woche nach Ostern noch was verändern.


25.03.2013 - Powerball fällt, EuroMillions steht

Am Samstag ist der amerikanische Mega-Jackpot, der Powerball USA, von 338,3 Millionen Dollar irgendwo in New Jersey von einem einzelnen Lotterie-Ticket geknackt worden. Die Barauszahlung beträgt umgerechnet ungefähr 170 Millionen Euro. Zieht man dann noch Steuern ab, ist man schon ziemlich nah an europäischen Verhältnissen.
In Europa blieben die 100 Millionen Euro der Sonderauslosung nämlich unangetastet. Somit erhöht sich die Summe auf 111.000.000 Euro für Dienstag. Hinzu kommt auch der EuroJackpot für Karfreitag. Dieser erhöhte sich am Wochenende vor Ostern auf 34 Millionen Euro.


22.03.2013 - Sonderziehung erstmals mit Rollover

Heute ist es soweit. Der 100-Millionen-Euro-Jackpot der EuroMillions Lotterie wird ausgespielt. Dabei könnte es diesmal zum ersten Mal bei einer EuroMillions-Sonderauslosung zu einem sogenannten Rollover kommen. Das heißt, sollte heute niemand den ersten Gewinnrang treffen, also 5 Richtige und 2 Sterne, wird der Jackpot nicht, wie bisher, auf den 2. Gewinnrang ausgezahlt. In diesem Fall würde es am 26. März um knapp 120 Millionen Euro gehen. Was allerdings nicht heißt, dass die anderen Gewinnränge leer ausgehen.
Nimmt man übrigens diesen und die 3 weiteren großen internationalen Lotto-Jackpots von diesem Wochenende zusammen, also Powerball USA, EuroMillions, EuroJackpot und Superenalotto Italien, kommt man auf eine Gesamtgewinnsumme von fast 400 Millionen Euro.


14.03.2013 - Sonderziehung wird großer Sprung

Während der amerikanische Powerball-Jackpot wieder einmal in astronomische Höhen klettert, wird der Sonderjackpot von EuroMillions am 22. März einfach einen Riesensprung machen. Nachdem in der letzten Woche die 51 Millionen Euro geknackt wurden, ist klar, der aktuelle Jackpot kann bis nächste Woche höchsten noch auf 40 oder 50 Millionen Euro klettern, bevor er dann auf die 100-Millionen-Euro-Marke gehoben wird.
Interessenten sollten sich noch diese Woche entscheiden, damit Überweisungen pünktlich ausgeführt werden, denn nur dann ist eine Teilnahme garantiert. Wer sich dann noch für mehrere Ziehungen entscheidet, nimmt natürlich an den beiden vorhergehenden Auslosungen teil. Sollte der Jackpot vorher geknackt werden, geht es am 22. März dennoch um die 100 Millionen Euro, werden diese wiederum auch nicht gewonnen, erhöht sich der Jackpot einfach entsprechend.


28.02.2013 - Sonderauslosung am 22. März - 100 Millionen Euro

Im März wird die erste Sonderziehung der Euromillionen in diesem Jahr stattfinden. Egal, wie sich der Jackpot bis dahin entwickeln wird, am 22. März geht es um 100 Millionen Euro. Das beste daran ist, eigentlich muss man gar nichts tun, außer an der normalen Ziehung für den 22. März teilzunehmen. Alle Lottoscheine, Lose und Lottotipps, die für EuroMillions an diesem Tag gültig sind, nehmen teil. Im Grunde handelt es sich also um eine normale Ziehung, nur jedoch um 100 Millionen Euro. Sollte der Jackpot an dem Tag nicht fallen, wird in der darauf folgenden Lottoziehung um 120 Millionen Euro gespielt.
Teilnehmer und Interessierte sollten ihre Tipps so früh wie möglich abgeben. Für Überweisungen wird empfohlen, diese spätestens bis zum Montag, 18.03., eingereicht zu haben. Die Seiten der Anbieter und unserer Partner, so steht zu erwarten, werden am Tag der Ziehung relativ hoch belastet sein.


21.02.2013 - Jubel in der Schweiz

Der Mensch kann über viele Wege an Geld kommen. Ehrliche Arbeit zum Beispiel, krumme Geschäfte vielleicht oder durch Lotto spielen.
So verrichtet der Großteil der Menschen seine Arbeit ehrlich und reinen Gewissens. Daniel Vasella allerdings wollte sich bei seinem Abschied vom Pharmakonzern mit knapp 59 Millionen Euro bezahlen lassen, dass er nicht zur Konkurrenz wechselt. Ein sattes Sümmchen für eigentlich gar nichts.
In der Nordwest-Schweiz kann sich nun ein Lotto-Spieler über die gleiche Summe freuen. Er oder sie knackte den Euromillions-Jackpot in dieser Woche. Mit einem System-Schein gelang dem Teilnehmer tatsächlich nicht nur der Haupttreffer, sondern auch sechsmal der Treffer im zweiten Gewinnrang und dreimal im dritten Gewinnrang. Macht 59 Millionen Euro.
Damit ist dies der drittgrößte Gewinn für die Schweiz. Im April 2005 holte ein Portugiese im Welschland knapp 80 Millionen Euro und rund 68 Millionen Euro gingen am 11.11.2011 ins Glattzentrum bei Dübendorf.


01.02.2013 - Erster großer EuroMillions-Jackpot geht nach Frankreich

Nach dem schon der Weltuntergangs-Jackpot im letzten Jahr nach Frankreich ging, hat die Grande Nation in dieser Woche bereits den vierten EuroMillions-Gewinner in diesem Jahr gestellt. Im Département Charante-Maritime, nördlich von Bordeaux gelang einem Einzeltipper der große Wurf. 44 Millionen Euro gehen in die Region. Mit dem Geld ließe sich die teuerste Yacht im Hafen von La Rochelle vom Fleck weg kaufen.
Aber auch in Großbritannien lässt man sich nicht überrumpeln. So gewannen 25 Briten an Weihnachten 1 Million Pfund. Das berichtete die Gesellschaft erst kürzlich. Alle Teilnehmer spielten online und bekamen ihr Geld somit direkt überwiesen. Ohne großes Drumherum.


19.12.2012 - Megajackpot zum Weltuntergang

Eine Behauptung in der Überschrift stimmt nicht. Kleiner Hinweis: Die Welt wird nicht untergehen. Das hat jetzt sogar die NASA allen Verschwörungstheorien zum Trotz bestätigt.
Dafür stimmt allerdings die andere Behauptung. Am 21.12.12 spielt EuroMillions tatsächlich 100 Millionen Euro aus. Drei Tage vor Weihnachten ein ziemlich willkommenes Geschenk, um die Einkäufe zum Fest zu vereinfachen oder, besser noch, gleich in ein anderes Land zu verlegen.
Sollte das Ende der Erde allerdings wirklich bevor stehen, hoffen wir mal, dass die Ziehung bis dahin noch nicht vollzogen wurde. Wer will schon als frisch gebackener Lotto-Millionär ins Armageddon schreiten.


17.12.2012 - Noch 100 Millionen Euro vor Weihnachten?

Gespannt schaut alles auf den EuroMillions Jackpot für die Ziehung am Dienstag. Derzeit bei 85 Millionen Euro könnte der Jackpot, sofern er nicht geknackt wird, noch vor Weihnachten die 100 Millionen Euro erreichen. Somit wäre dann am ersten Weihnachtstag ein dreistelliger Millionenbetrag im Lottojackpot für Europa. Nachdem zuletzt im November 117 Millionen Euro ausgeschüttet und 80 Millionen Euro einfach nicht abgeholt wurden, ist die Spannung groß, was mit diesem Jackpot in den nächsten Tagen geschehen wird. Damit wäre der Jackpot nicht annähernd an dem Rekord des Powerball von vor einigen Tagen, zieht man in den USA allerdings vom Lottogewinn alle Pflichtteile ab, nähert man sich dem aktuellen Betrag doch erheblich an.


06.12.2012 - Fast 80 Millionen Euro verfallen

180 Tage ist es her, dass in Hertfordshire jemand die richtigen Zahlen für Euromillions tippte. 180 Tage hatte der Lottogewinner Zeit, sich bei der Lottogesellschaft zu melden. 180 Tage lang suchte man in ganz Großbritannien den Gewinner. 180 Tage wurden Mülltonnen durchsucht, Zeitungsanzeigen geschaltet, sogar Marktschreier losgeschickt. Jeder sollte seine Lottoscheine prüfen. Niemand meldete sich. Gestern Abend um 23 Uhr war dann Schluss. Die Frist war abgelaufen.
Die gesamte Summe plus Zinsen geht nun an National Lottery Good Cause, eine Stiftung, die sich über die Jahre schon für eine Vielzahl guter Zwecke eingesetzt hat. Insgesamt 390.000 verschiedene Spenden hat die Organisation in einem Gesamtwert von 36 Milliarden Euro bereits getätigt.
Wenn das im Sinne des Gewinners war, sehr edel. Falls nicht, so wird er oder sie es hoffentlich nie erfahren.
Aktuell ist der EuroMillions Jackpot wieder einer der größten weltweit, nachdem Powerball USA wieder geknackt wurde, und steht bei 54 Millionen Euro.


20.11.2012 - Euro Millions beschert Frankreich größten Jackpot-Gewinn aller Zeiten

170 Millionen Euro waren im Jackpot, als dieser in der letzten Woche geknackt wurde. Nun wurde bekannt, dass der Tippschein für diese Ziehung im Département Alpes-Maritimes am Mittelmeer eingereicht wurde. Mehr wolle man aus Diskretion dem möglichen Gewinner gegenüber, der sich nun noch melden muss, nicht äußern.
Der Gewinn ist somit der größte Jackpot, der je in Frankreich gewonnen wurde und der drittgrößte Europas. Der oder die Gewinner wird im Falle einer Einzelperson mit französischem Pass zu einer der 250 reichsten Menschen Frankreichs.
Würde man das Geld für 2% anlegen, bekäme man im Übrigen 10.000 Euro täglich ausgezahlt. Davon lässt sich am Mittelmeer doch gut leben.


07.11.2012 - 152 Millionen Euro im Euromillions-Jackpot

Dass mutmaßlich religiös motivierte Hacker angeblich die französiche Internet-Seite der Euromillions-Lotterie mit Versen aus dem Koran überzogen haben, kümmert den Jackpot selbst herzlich wenig. Der steigt, allen "heiligen" Internet-Kriegern zum Trotz. Satte 152 Millionen Euro gibt es am Freitag zu gewinnen. Da die Ziehung um 21:30 Uhr statt findet, bleibt den Hackern genügend Zeit, noch vor dem Freitagsgebet ihre Zahlen abzugeben.


24.10.2012 - Kopf-an-Kopf-Rennen mit Powerball

Wer hat den höchsten Jackpot der Welt? Im Wettkampf um das meiste zu gewinnende Preisgeld im Lotto ist es EuroMillions nach einem Monat gelungen, mit Powerball in den USA gleich zu ziehen. Beide Lotterien loben einen Jackpot von 90 Millionen aus. Praktisch liegt dabei natürlich der EuroMillions Jackpot in Euro gegen Dollar und Netto-Summe der Auszahlung deutlich vorne. Ob es so bleibt, entscheidet sich in den Ziehungen. Noch heute Nacht ist der Powerball dran und am Freitag dann EuroMillions.


04.10.2012 - 100 Millionen Euro gehen an spanischen Einzelgewinner

Ein einzelner Gewinner aus dem krisengebeutelten Spanien konnte den Mega-Jackpot von 100 Millionen Euro aus der letzten Woche für sich verbuchen. Euromillions hatte am Freitag diese Summe für seine Teilnehmer garantiert. Zum 52. Mal holte somit Spanien den Euromillions Jackpot und das erste Mal seit Mai 2011 auch wieder einen über 100 Millionen Euro. Somit hat in jedem Jahr seit 2008 ein Spanier oder eine Spanierin mindestens 100 Millionen Euro gewonnen. Spanien holt demnach gegenüber Frankreich auf, was Lottogewinne insgesamt bei Euromillions betrifft. So liegt Frankreich auf Platz 1 mit 57 Jackpot-Gewinnern, Spanien auf zwei mit nun 52, vor Portugal mit 44 und UK mit 36 Jackpots.


24.09.2012 - Jackpot-Alarm: Morgen 33 Millionen Euro, Freitag 100 Millionen Euro

Die interessanteste Lotterie diese Woche kann eigentlich nur EuroMillions sein. Bietet diese doch noch unter der Woche einen Jackpot von 33 Millionen Euro an und garantiert am Freitag dann, egal was Dienstag passiert, 100 Millionen Euro. Wer also geplant hat, am Dienstag zu tippen, sollte sich überlegen, seinen Schein bis einschließlich Freitag zu verlängern. So bietet sich die Chance auf diesen einmaligen Jackpot im Europa Lotto. Ausgeschüttet wird der Jackpot am Freitag nämlich auf jeden Fall, auch wenn der erste Gewinnrang frei bleibt.


12.09.2012 - 100 Millionen Euro garantiert, am 28. September

EuroMillions wartet am 28.09.2012 mit einem Riesen-Jackpot auf. Die Lotterie wird 100 Millionen Euro ausspielen - und das garantiert. Das heißt, egal auf welchem Gewinnrang. Wer die meisten Zahlen richtig hat, bekommt die Summe. Der Jackpot wird ausgezahlt und nicht auf die nächste Ziehung übertragen. Derzeit liegt der Jackpot bei 26 Millionen Euro.
Lotto-Teilnehmer müssen keinen extra Schein ausfüllen. Getippt wird wie immer. Einzig darauf ist zu achten, dass Dauer-Tippscheine auch den 28.09.2012 noch beinhalten.


22.08.2012 - "Wir wollen unser Glück teilen."

Gemeint war mit dieser Aussage die Familie von Adrian und Gillian Bayford. Den engsten Verwandten und vielleicht noch der ein oder wohltätigen Organisation wolle man mit den 190 Millionen Euro etwas Gutes tun. Das Geld auf keinen Fall horten. So hatte das Paar um die 40 sich in den vergangen Tagen zitieren lassen, nachdem es einen der größten Euromillion Jackpots geknackt hatte. Auf der anderen Seite bedeutet dies auch eine Menge neuer Freunde. Jede Menge Briefe habe man schon erhalten und die Polizei riet dem Paar zur Besonderen Bewachung der beiden Kinder (4 und 6 Jahre). Kidnapper könnten Lösegeld erpressen wollen, sie die Behörden. Unterdessen machten sich die frischen Millionäre auf nach Schottland, um im Kreise der Familie zur Ruhe zu kommen und Pläne zu machen. Standesgemäß geht dabei jedoch anders, das Paar reiste mit einem Billigflug-Unternehmen.


13.08.2012 - The winner takes it all!

Eine Milliarde Herzen und 190 Millionen Euro fliegen den Briten nur so zu. Nach den grandiosen Olympischen Spielen in London, die gestern in einer atemberaubenden Abschlussfeier im Olympiastadion in Stratford ein Ende fanden, sackt eine Brite oder eine Britin nun auch noch den Euromillions Jackpot ein. Gäbe es ein Ranking für europäische Lottogewinner, Großbritannien würde locker um Gold mitspielen. Beim Medaillenspiegel zu Olympia landeten die Gastgeber auf Rang 3, was Lottospielfreude angeht sind die Briten einsame Spitze.
Vielleicht ist es auch einfach nur Glück. Fakt ist allerdings, die letzten zwei Wochen haben den Briten gut getan und die Welt hat dieses verschrobene Völkchen besser kennen lernen können und ins Herz geschlossen. Da passt es nur ins Bild, dass ein europäischer Jackpot Großbritannien erneut einen Multimillionär beschert.


09.08.2012 - Alles muss raus!

Das ist das Motto der morgigen Ziehung. 14 Ziehungen in Folge blieb der Jackpot von EuroMillions jetzt unangetastet. 190 Millionen Euro. Damit ist morgen Schluss. Nachdem auch am vergangenen Dienstag niemand 5 Richtige mit 2 Sternen traf, soll morgen nun eine Zwangsausschüttung stattfinden. Sofern der erste Gewinnrang erneut unbesetzt bleibt, wird der Jackpot auf die darunter liegenden Ränge aufgeteilt.


03.08.2012 - Jackpots im Kopf-an-Kopf-Rennen wie bei Olympia

Während sich bei den Olympischen Spielen in London die USA und China ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz im Medaillenspiegel liefern (Stand 03.08.: China 61 (30 Gold, 17 Silber, 14 Bronze); USA 60 (28 Gold, 14 Silber, 18 Bronze)), spielt auch die amerikanische Lotterie Powerball ein Bäumchen-wechsel-dich-Spiel. Mit 212 Millionen Dollar liegt der Jackpot nur knapp vor dem Euromillions-Jackpot. Rechnet man jedoch einmal um, für einen fairen Vergleich, liegt Euromillions vorne. 212 Millionen Dollar sind rund 172 Millionen Euro. Mit 190 Millionen Euro führt der europäische Jackpot also, rechnet man dann noch die tatsächliche Auszahlungsumme gegen und Steuern mit ein, sogar deutlich. Kürzlich lag auch der chinesische Jackpot deutlich über 200 Millionen Yen. Umgerechnet sind das allerdings "nur" 40 Millionen Dollar.


27.07.2012 - Ein Königreich im Lottofieber

Großbritannien ist im Fieber. Daran sind nicht unbedingt die Temperaturen Schuld. Das Wetter auf der Insel ist tatsächlich 'very british'. Zum einen starten heute die 30. Olympischen Sommerspiele der Neuzeit in London und zum anderen ist der Euromillions-Jackpot auf 135 Millionen Euro angestiegen. Die ohnehin bei Euromillions sehr erfolgreichen Briten haben also allen Grund aufgeregt zu sein. Neben der normalen Lotterie und der Euromillions gibt es an diesem Freitag noch eine weiter Aktion. So sollen über einen 'Raffle', eine Tombola, über 100 Millionäre gleichzeitig gekürt werden. Es wir vermutet, dass die große Nachfrage nach dieser Aktion dafür gesorgt hat, dass in einer Stunde über 3 Millionen Lose verkauft werden konnten. Somit wird nicht nur die hohe Gewinnerzahl zu einem neuerlichen Lotto-Rekord.


21.06.2012 - Wer wird Millionär?

Das fragt sich seit zwei Wochen Großbritannien. Nachdem vor bald zwei Wochen der Jackpot des Jahres zwischen Belgien und Großbritannien aufgeteilt wurde, hat es der britische Gewinner noch nicht geschafft, seine 79 Millionen Euro abzuholen. Sollte der Gewinner heute Nachmittag noch nicht bekannt sein, wird der Ort benannt, an dem das Los eingereicht bzw. gekauft wurde. Tatsächlich hat noch keiner so lange damit gewartet, seinen Gewinn abzuholen. Endgültig endet die Abholchance am 5. Dezember, also 180 Tage nach der Ziehung. Sollte der oder die Glückliche den Tippschein verloren haben, aber glaubwürdig darstellen können, dass es seine oder ihre Zahlen waren, kann die Lotterie nach eigenem Ermessen dennoch auszahlen. Hierfür besteht allerdings eine 30-Tage-Frist.


11.06.2012 - Höchster Jackpot des Jahres wird geteilt

Elf Ziehungen, ohne dass auch nur auf einem Schein die 7 Richtigen (inklusive Sterne) angekreuzt wurden. Am Freitag war es dann soweit. Die Ziehung ergab, dass der auf knapp 158 Millionen Euro gestiegene Euromillions Jackpot geknackt wurde. Der bisher höchste Jackpot des Jahres geht allerdings nicht an einen Einzelgewinner. Je zur Hälfte wird der Gewinn zwischen einem belgischen und einem britischen Tipper oder Tipperin geteilt werden. Immerhin noch 79 Millionen Euro. Euromillions startet demnach wieder bei 15 Millionen Euro, gleichauf mit dem Konkurrenten Eurojackpot.


16.04.2012 - Jackpot über 54 Millionen Euro in Portugal geknackt

Dass man außerhalb Großbritanniens EuroMillions spielen könne, galt ja mittlerweile, angesichts der britischen Siegesserie, nur noch als Gerücht. Seit dem Wochenende ist jedoch klar, nicht nur spielen, sondern auch gewinnen kann man den EuroMillions-Jackpot auf dem europäischen Festland. Genauer gesagt, in Portugal.
Ausgerechnet am Freitag, den 13., schaffte es ein Einzelspieler in Portugal, die richtigen Zahlen zu tippen und kann somit knapp über 53,7 Millionen Euro für sich verbuchen.
Immerhin 15 Spieler trafen 5 Richtige und einen Stern und können somit jeweils knapp 140.000 Euro Gewinn verbuchen. Der Jackpot der EuroMillions startet demnach in dieser Woche wieder bei 15 Millionen Euro.


30.03.2012 - 12 Glückliche, ein Schicksal: "You’ve got to be in it to win it."

45 Millionen Euro waren Mitte März im Jackpot der EuroMillions. Gewonnen hat diesen eine Lottogemeinschaft aus Mitarbeitern einer Busfirma in Corby, Northamptonshire.
12 Glückliche Gewinner konnten sich die Summe bei einem Abendessen in einem Luxushotel abholen und sich gegenseitig von ihren Plänen mit ihren jeweils knapp 4 Millionen Euro vorschwärmen. Doch ein bekanntes Gesicht fehlte. Eine Tipperin der Gemeinschaft war etwa ein halbes Jahr zuvor ausgestiegen, nachdem sie die zwei Pfund pro Woche für ihren Ticketanteil nicht mehr bezahlen wollte und konnte. Die alleinerziehende Mutter wurde durch einen anderen Mitspieler ersetzt und erlitt am Tag vor der Ziehung einen Zusammenbruch. Ein Zusammenhang besteht offenbar nicht, es bleibt jedoch ein tragisches Schicksal. Ob die Gewinner für eine Spende zusammen legen werden, ist nicht bekannt. Oder, um es mit den Worten eines Gewinners aus dem Dutzend auszudrücken: "You’ve got to be in it to win it."


10.02.2012 - Jackpot als frühes Hochzeitsgeschenk

Wieder geht ein Euro Millions Jackpot nach Großbritannien. Ein junges Paar aus Nottingham konnte die 54 Millionen Euro auf sich verbuchen.
Nach dem schon im Januar eine ähnliche Summe an ein schottisches Ehepaar ging ist es nun ein verlobtes Paar, beide 22 Jahre alt, das sich ebenfalls freuen kann. Die Hochzeit sei für Juli/August geplant. Einige Umstellung in der Hochzeitsplanung der jungen Supermarkt-Angestellten und des Malers wird es jetzt mit Sicherheit geben. Die Flitterwochen werden wohl entsprechend ergiebig ausfallen.


23.01.2012 - 49 Millionen Euro, wieder ein Brite

Der Club der Millionäre, den die britische Lotterie zusammen mit der europäischen "gegründet" hat, hat nach eigenen Angaben 2800 Mitglieder. So viele Briten sollen also einen Millionen-Jackpot geknackt haben, sei er nun von der National Lottery oder von Euro Millions gestellt worden.
Seit diesem Wochenende kommt einer hinzu. 48 Millionen Euro waren im Jackpot und wieder hat ein Brite das große Los gezogen. Eine relativ kleine Summer, bedenkt man die letzten Jackpots, die ins Königreich gingen, 161 und 101 Millionen Euro waren das jeweils. Richtig angelegt lassen sich mit den 48 Millionen Euro monatlich gut 100.000 Euro Zinsen erwirtschaften, während der Gewinn nie verloren geht. Davon ließe sich wohl ohne Zweifel ganz gut Leben.


14.11.2011 - 67 Millionen Euro gehen in die Schweiz

An dem Palindrom-Tag schlechthin, dem 11.11.11, lag der Euromillions-Jackpot bei sage und schreibe 67,8 Millionen Euro.
Ein Lottospieler aus dem Kanton Zürich soll diese Summe sogar ganz für sich gewonnen haben. Der Tipper oder die Tipperin hatte europaweit alleinig die richtigen Zahlen gespielt. Somit ist der Lottogewinn der höchste in der Deutschschweiz und der zweithöchste in der Schweiz überhaupt.


10.10.2011 - Um eine Million Euro reicher als David Bowie

Noch ist es nicht ganz sicher, sollte es aber bei einem Einzelgewinner aus Großbritannien bleiben, so ist dieser mit knapp 119 Millionen Euro umgerechnet 1 Million Pfund reicher als David Bowie. Das berechnete am Wochenende die britische Sunday Times, nachdem der angesetzte Mega-Jackpot mit den Zahlen 18, 26, 34, 38 und 42 und den Sternen 5 und 8 geknackt wurde.
Damit holt sich innerhalb eines Jahres der oder die dritte Brite/-in einen hundertfachen Millionengewinn. 185 Millionen gingen im Sommer an ein Paar nach Schottland und im Oktober letzten Jahres gingen knapp 130 Millionen Euro auf die britischen Inseln.


05.10.2011 - Sonderauslosung nicht geknackt

Der für Dienstag angesetzte Mega-Jackpot von 100 Millionen Euro wurde nicht geknackt.
Wie die Lottogemeinschaft schon vorher angekündigt hatte, geht es nun 'ganz normal weiter'. Die Jackpots der folgenden Ziehungen werden auf den Sonder-Jackpot aufgerechnet. Es geht also am Freitag um sagenhafte 119.000.000 Euro!


29.09.2011 - 100 Millionen Euro Sonderauslosung

Am 4. Oktober wird die Euro Millions Lotterie eine Sonderverlosung veranstalten. Egal, wie sich der Jackpot bis dahin entwickelt, wird es am nächsten Dienstag um 100 Millionen Euro gehen.
Eigentlich gelten für diese Ziehungen keine großen Besonderheiten. Sie sollten jedoch darauf achten, dass Ihr Tipp auch für diese Ziehung gilt und diesen rechtzeitig abgeben. Alles andere verhält sich wie bei normalen Ziehungen. Sollten die 100 Millionen Euro keinen Abnehmer finden, werden sie nicht, wie bisher, auf die 2. Gewinnklasse ausgeschüttet, sondern auf den folgenden Jackpot angerechnet, es ginge dann am nächsten Freitag um etwa 120 Millionen Euro.
Für weitere Hinweise beachten Sie bitte die Angaben des Anbieters.


15.09.2011 - Euro Millions beschert Frankreich Rekord-Gewinner

162 Millionen Euro gewann eine Lottospielerin oder ein Lottospieler aus der nordfranzösischen Region Calvados und ist damit Rekordhalter/-in für Lottogewinner in Frankreich. Nicht ganz so wohlhabend wie das schottische Ehepaar, das im Sommer den Rekordjackpot knackte, gehört der Empfänger dieses Jackpots nunmehr dennoch zu den 250 reichsten Menschen Frankreichs.


20.07.2011 - Mit Lotto zur Loge im Camp Nou

Wenn man fast so reich ist wie die Beckhams kann man sich so etwas ja mal leisten. Dachte sich auch der Schotte Colin Weir, der mit seiner Frau Chris kürzlich den EuroMillions-Jackpot knackte. Ganze 185 Millionen Euro! Nach 30 Jahren Ehe-Glück nun also das Sahnehäubchen. Beide mussten früh die Arbeit aus krankheitsbedingten Gründen aufgeben und ihre Frührente reichte gerade so für sie und ihre beiden Kinder, Carly und Jamie. Und jetzt? Auf Platz 22 der reichsten Schotten sind sie und auf Platz 430 der reichsten Briten überhaupt, wissen schottische Medien, reicher als Sean Connery.
Für die beiden Kinder (22 und 24) gibt es erst mal den Führerschein, für Colin die Loge beim FC Barcelona und für seine Frau Chris die ganze Welt, so das sympathische Gewinner-Paar. Bei einem Tageseinkommen von rund 10.300 Euro ist da sicher noch eine ganze Menge möglich.


22.03.2011 - Glückssträhne in UK - Teil 2

Im Vereinigten Königreich hat seit November 2009 jede Woche ein britischer Spieler mindestens 1 Million Pfund über Euro Millions gewonnen. An Weihnachten 2010 waren es sogar 25 Teilnehmer, die durch eine Einzige Ziehung allesamt zu Millionären geworden sind.


20.03.2011 - Glückssträhne in UK

Die letzten beiden Jackpots über 100 Millionen Euro gingen in das Vereinigte Königreich. So gewann eine Britin oder ein Brite am 14. Mai 2010 ganze 100.037.101 Euro und am 08. Oktober 2010 waren es sogar 129.818.431 Euro für einen Teilnehmer. Beide Gewinner blieben bis heute anonym.

Mehr

Kommentare

04.07.2011 - 171 Millionen!!!

Wow, das ist mal ein unvorstellbar großer Jackpot. Ich dachte schon 155 Millionen Euro wären nicht mehr zu schlagen, aber so ein Gewinn, wäre ein Traum!



Mehr

Alle Angaben ohne Gewähr.